Gemeindeleben2018-08-03T15:44:04+00:00

Gemeindeleben

Wir in unserer Gemeinde legen großen Wert auf die christliche Erziehung der Kinder und Teens. Gerade in dieser orientierungslosen Zeit, in der viele nicht mehr wissen, was sie glauben sollen, wollen wir unseren Kindern durch die Bibel und liebevolle Erziehung gute Werte an die Hand geben und durch Basteln, Sport und anderes Aktivprogramm sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten.

Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn gerade für solche wie sie ist das Himmelreich. – Matthäus 19,14

Die Angebote für Kinder unterteilen sich in Altersgruppen:
– Für Vorschulkinder:
Sonntags während dem Morgengottesdienst – Sonntagsschule
Dienstags ab 9:30 Uhr – Kidstreff im Christlichen Centrum.
– Für Schulkinder:
Donnerstag um 18:00 Uhr – Kinderstunden in verschiedenen Altersgruppen
In unregelmäßigen Abständen – Kinderwochen
Jedes zweite Jahr – Kinderfreizeit
– Für Teens:
Donnerstag um 18:00 Uhr – Teenystunden in verschiedenen Altersgruppen
Montag ab 18:30 Uhr – „YouthHouse“ für Teens von 12 bis 16 Jahren im Christlichen Centrum
Jedes zweite Jahr – Teenyfreizeit „Camp 4 Teens“

Die Jugendzeit ist eine Zeit der Persönlichkeitsformung. Daher wollen wir die Jugendlichen fördern und unterstützen. Sie sollen zu reifen und mündigen Persönlichkeiten heranwachsen können, indem sie Gottes Plan für ihr Leben erkennen und ausgehend vom Glauben an Gott persönliche Überzeugungen entwickeln. Diese sollen sie schließlich dazu ausrüsten, beziehungsfähig zu sein, ethische Maßstäbe vorbildhaft auszuleben, Familien zu gründen, die Bestand haben und sich positiv in ihrer Umgebung, Gesellschaft und Gemeinde mit einzubringen.

Die Jugend – ab 16 Jahren – trifft sich regelmäßig
– Freitags um 19:30 Uhr – Jugendstunde
– Sonntags ab 20:30 Uhr – „YouthHouse“ im Christlichen Centrum

Die Jugend hat eine eigene Website unter jugend-nuembrecht.de.

Unsere Gemeinde ist aktiv daran beteiligt, das Evangelium den Menschen weiterzugeben, die es noch nicht kennen. Unter anderem sind von unserer Gemeinde aus zwei Familien in anderen Gegenden aktiv.

Andreas und Angelica Dück
Das Ehepaar Andreas und Angelica Dück lebt in Brasilien. Sie arbeiten in Dörfern der Guarani-Indianer in Brasilien in der Region Santa Catarina und helfen neben ihrer evangelistischen Arbeit durch das Bauen von Holzhäusern und das Verteilen von Hygieneartikeln, im Notfall auch von Nahrung.

Klaus und Tanja Rempel
Klaus und Tanja Rempel wohnen als Familie in Ahlen, um die Gute Nachricht weiterzugeben und den Menschen in der Stadt (hauptsächlich Flüchtlingen) Gutes zu tun. Bewährt hat es sich dabei, zu den Flüchtlingen in ihre Zimmer und Wohnungen zu gehen und ihnen praktische Hilfe, Gespräch und Gebet anzubieten. Vor allem Iraner sind offen für Jesus und nehmen ihn mit Freuden auf. Die geistliche Betreuung und Ermutigung dieser Geschwister wird immer umfangreicher.